Menu

 

Mal weinen, mal lachen

Zwar ist Wakana musikalisch begabt, doch seit dem Tod ihrer Mutter hat sie jede Freude an der Musik verloren. Auch der „Chor und manchmal Badminton-AG“ ist sie nur den anderen zuliebe pro forma beigetreten. Als eine Begegnung, die traurige Erinnerungen weckt, sie in tiefe Depressionen stürzt, will sie endgültig mit der Vergangenheit abschließen – wird die „Chor AG“ ein Mitglied verlieren?

Oder gleich zwei?

Denn auch Sawa hat mit Problemen zu kämpfen: Das pferdeverrückte Mädchen träumt von einer Karriere als Jockey, doch nicht nur ihr Vater ist absolut dagegen – auch die Zulassungsbedingungen der Jockey-Schule sind schwer zu erfüllen.

Die „Chor und manchmal Badminton-AG“ muss beweisen, dass ihre Mitglieder mehr verbindet als die Liebe zum Singen allein.

FSK_att